„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
  1. Home
    »
    Hochzeitsblog
    »
    »
    „Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

20.6.2023

• Text:

DominikDominik Sekacic

Früher war klar: Der Brautvater wirft die Fuffies durch den Club bzw. die Hochzeitslocation. Doch Hochzeitsbräuche ändern sich und so bleibt euch heutzutage die Finanzierung eurer Hochzeit meist selbst überlassen. Dennoch gibt es einzelne Aspekte, bei denen ihr auf Unterstützung hoffen oder geschickt gegenfinanzieren könnt. Wenn euch dennoch die Frage „Wie soll man sich das überhaupt leisten“ im Kopf herumspukt, könnten wir euch mit folgenden Beiträgen vielleicht weiterhelfen:

Hochzeitsbudget realistisch planen
Hochzeitskredit: Die Lösung für die Kosten eurer Hochzeit?
Die 9 größten Budget-Posten für eure Hochzeit
Wie ihr bei eurer Hochzeit richtig sparen könnt

Dieser Artikel beinhaltet folgende Bereiche:

„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

Wer bezahlt den Junggesellenabschied?

Sowohl für den Junggesellenabschied als auch für den Junggesellinnenabschied gilt: Hier könnt ihr euch entspannt zurücklehnen. Darum kümmern sich eure Trauzeugen. Und keine Sorge, ihr stürzt die beiden damit nicht in den finanziellen Ruin. In der Regel zahlen alle Teilnehmenden ihren Teil der Kosten und jener für Braut oder Bräutigam wird anteilsmäßig bei allen dazu gerechnet.

Wer bezahlt die Eheringe?

Früher war es üblich, dass der Bräutigam die Eheringe bezahlt. Heute ist es häufig so, dass man jeweils den Ring der oder des anderen bezahlt. Wichtig dabei ist, dass ihr euch nicht in Unkosten stürzt. Nicht der Preis des Eherings ist entscheidend, sondern die Verbindung, die er symbolisiert.

„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

Wer bezahlt das Brautkleid und den Anzug des Bräutigams?

Vor allem beim Brautkleid war es früher Brauch, dass die Eltern der Braut die Kosten übernehmen, aber auch der Bräutigam bekam seinen Anzug häufig von den Eltern geschenkt. Heute gibt es diesbezüglich keine konkreten Grundsätze mehr, dennoch kann es vorkommen, dass die Eltern euch finanziell unterstützen wollen. Sollte das bei euch der Fall sein, sind Kleid und Anzug eine gute Idee.

Wer bezahlt die Brautschuhe?

Heutzutage werden die Brautschuhe zwar häufig zusammen mit dem Brautkleid, dem Brautschmuck und sämtlichen anderen Braut-Accessoires gekauft. Doch früher waren sie das einzige Kleidungsstück, das die Braut selbst von ihrem eigenen Ersparten bezahlte. Die Idee dahinter war, dass sie so dem zukünftigen Ehemann ihre Sparsamkeit demonstrieren konnte. Mittlerweile ist dieser beinahe Brauch ausgestorben, aber dafür kommt manchmal ein neuer zum Einsatz: Der Bräutigam schenkt der Braut die Brautschuhe, um sie symbolisch noch mal darum zu bitten, ihn auf seinem Lebensweg zu begleiten. Je nachdem, ob ihr die Idee romantisch findet oder sie euch Sugar-Daddy-Vibes gibt, könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr diesen jungen Hochzeitsbrauch pflegen wollt oder lieber nicht.

Wer bezahlt die Brautjungfernkleider?

Für gewöhnlich werden die Brautjungfernkleider von den Brautjungfern selbst bezahlt. Häufige Ausnahme: wenn die Brautjungfern noch kein eigenes Einkommen hat. Dann kümmern sich entweder ihre Eltern oder das Brautpaar darum. Doch die Kosten für Bouquets und Blumenschmuck übernimmt auf jeden Fall das Brautpaar.

„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

Wer bezahlt die Anreise der Gäste?

Wenn Gäste für eine Hochzeit extra anreisen müssen, übernehmen diese die Kosten in der Regel selbst. Wenn allerdings die Strecke vom Ort der Trauung bis zur Festlocation relativ weit ist, lohnt es sich, einen Shuttleservice für eure Gäste zu organisieren.

Wer bezahlt die Übernachtung der Gäste?

Wie schon bei der Anreise gilt auch bei Übernachtungen: Die Gäste zahlen selbst. Hier könnt ihr sie allerdings bei der Organisation unterstützen, indem ihr ihnen Hoteltipps gebt, in den gewählten Hotels vielleicht schon einige Zimmer reserviert oder andere Unterkunftsmöglichkeiten bei Freunden und Verwandten organisiert.

Mehr zu dem Thema: So werdet ihr gute Hochzeitsgastgeber

„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

Wer bezahlt die Flitterwochen?

Die Flitterwochen sind einer der Hauptgründe, warum sich viele Brautpaare ausschließlich Geldgeschenke zur Hochzeit wünschen. Meist werden mit den Einnahmen die Hochzeitskosten refinanziert und das Budget für die Hochzeitsreise aufgestockt.

Falls ihr euch noch nicht sicher seid, wo es hingehen soll, schaut am besten hier vorbei: Wohin flittern? Inspirationen für die Hochzeitsreise.

„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide
„Wer bezahlt die Hochzeit?“ – Ein Kosten-Guide

erstellt am

14.12.2022

aktualisiert am

20.6.2023

Lesezeit:

Diese ausgewählten Juweliere und Goldschmiede schenken euch zum Verlobungsring unser Hochzeitsbuch gratis dazu!

Alle zeigen
Passende Hochzeitslocations in Österreich
mehr zeigen »
Das könnte dich auch interessieren
Alle Tipps »