Im Gespräch mit Wild Poppy

Andrea Lucaciu bietet einzigartige Brautstrauß-Konservierungen an, die individuell nach den Wünschen des Brautpaars angefertigt werden. So kann der Brautstrauß nicht nur für immer behalten, sondern auch in ein richtiges Kunstwerk verwandelt werden.

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen? 
Als ich mit meinem Mann 2014 in die USA gezogen bin, musste ich mich komplett neu orientieren und habe in meiner Freizeit immer wieder neue kreative Sachen ausprobiert, bis ich auf Kunstharz gestoßen bin. Und wegen meiner großen Liebe zu Natur und Blumen war von Anfang an klar, dass ich diese beiden Elemente kombinieren möchte. 

Was macht deine Arbeit so besonders?
Unsere Brautstrauß-Konservierungen sind einzigartige Kunstwerke, die all die schönen Elemente einer Hochzeit widerspiegeln. Neben den beliebten Brautstraußblöcken bieten wir auch Schmuck, Ringhalter, gerahmte Bouquets und Kerzenständer an. Für all diese Optionen werden einzelne Blüten aus dem Bouquet verwendet, welche mit viel Liebe sorgfältig getrocknet und bearbeitet werden. Jedes Stück wird komplett von Hand gefertigt. Es ist ein Prozess, bei dem 1:1 mit dem Brautpaar zusammengearbeitet wird, um dessen Wünsche, den individuellen Stil und florale Vorlieben einfließen zu lassen. 

Was gefällt dir an der Hochzeitsbranche?
Die Liebe, die Emotionen, das Glücklichsein! Ich fühle mich unglaublich geehrt, ein Teil eines so wichtigen Tages sein und eine ewige Erinnerung für das Brautpaar kreieren zu dürfen. 

Welchen Trend erkennst du aktuell?
Immer mehr Bräute möchten ihren Brautstrauß für immer behalten. Anstatt sie einfach lufttrocknen zu lassen, gießen wir diese jetzt in kristallklaren Harz. Auch die Nachfrage nach anderen Design-Optionen steigt. 

Wie hast du selbst geheiratet?
Wir haben etwas anders geheiratet – und zwar in Las Vegas, bei einem Fallschirmsprung! Unsere kirchliche Hochzeit fand dann ein Jahr darauf in Österreich statt. Mit Familie, Freunden und allem drum und dran. 


•••
Interview vom Juli 2021