Im Gespräch mit Inhaber Sebastian Geiger

Blumen Kopf ist ein junggebliebener Traditionsbetrieb in dritter Generation, der für höchste Professionalität und Nachhaltigkeit bei Hochzeitsdekoration und Floristik steht. Mit dem „1er-Hus“ bietet Blumen Kopf zusätzlich eine geniale Hochzeitslocation an. In einzigartiger Atmosphäre und umgeben von herrlichen Pflanzen könnt ihr hier eine ganz außergewöhnliche Hochzeit feiern. Wir waren im Gespräch mit Inhaber Sebastian Geiger.

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen? 
Ich durfte vor etwa drei Jahren den Betrieb meiner Eltern übernehmen. Ganz schnell hab ich gemerkt, was für eine große Freude man so vielen Menschen mit regionalen Blumen bereiten kann. 

Was ist eure Besonderheit?
Wir arbeiten großteils mit Blumen, die wir auf unseren eigenen Feldern anbauen. Die Brautpaare können ihrer Hochzeitsblumen quasi beim Wachsen und Gedeihen zusehen, bevor sie dann am großen Tag geschnitten und zu besonderen Werkstücken verarbeitet werden. So bereiten wir nicht nur Freude, sondern hinterlassen auch einen möglichst kleinen CO²-Fußabdruck.

Was gefällt euch an der Hochzeitsbranche? 
Hochzeiten bieten die perfekte Bühne für unsere natürlichen Arangements. Die Menschen sind immer voller Freude und gut gelaunt. Wir schätzen es jedes Mal aufs Neue, wenn wir ein Teil dieses besonderen Tages sein dürfen. 

Welchen Trend erkennt ihr aktuell?
Wir erkennen, dass der Trend immer mehr in Richtung Trockenblumen geht. Das passt natürlich zu unserer nachhaltigen Denkweise, denn Trockenblumen können auch nach der Hochzeit noch das Zuhause verschönern.  

Wie würdest du selbst gern heiraten?
Ich würde bei uns auf dem Feld heiraten – umgeben von meinen Lieblingsblumen!

•••
Interview vom Juli 2021