Elopement-Hochzeit in natürlicher Kathedrale
Elopement-Hochzeit in natürlicher Kathedrale

Cave Elopement

Elopement-Hochzeit in natürlicher Kathedrale

Große Hochzeiten gleichen einem Gewitter, das seinen schweren Regenschauer wie tosenden Applaus gegen Fensterscheiben klatschen lässt, während es mit tiefem Donner und grellen Blitzen verkündet, dass hier etwas Bedeutendes geschieht. Elopements sind eher wie ein feiner mitternächtlicher Sommerregen, der sich wie ein leises Flüstern vom Wind durch die Straße tragen lässt und von den meisten erst bemerkt wird, wenn er den nächsten Morgen nach Sommerfrische, Neubeginn und Abenteuern duften lässt.

Dieses Elopement-Shooting fand nach einer Nacht mit so einem Nieselregen statt. Der Wald wirkte lebendig und Petrichor lag in der Luft, als sich das Brautpaar auf den Weg machte. Die beiden haben sich bewusst für eine abgelegene Location entschieden – eine Location, die natürlicher nicht sein könnte. Es sollte eine intime Trauung werden – befreit von sämtlichen Erwartungen, Verpflichtungen und traditionellen Bräuchen. Die steilen Felswände der Klamm dienten als naturgeschaffene Kathedrale – älter als jeder von Menschen verbaute Stein.

Obwohl die Hochzeit ohne Gästeliste, Save-The-Date-Karten oder Tischplan stattfand, wurde sie sorgfältig organisiert und an die Wünsche des Paares angepasst, sodass ein stimmiges Gesamtkonzept entstand: Das elegante Brautkleid mit gehäkeltem Oberteil passte perfekt in das naturverbundene Setting und wurde in weiser Voraussicht mit trittfesten Boots kombiniert. Die Floristik schuf mit knalligen Farben von Orange bis Burgunderrot einen spannenden Kontrast zum Landschaftsbild, während der mit Farnen ausstaffierte Brautstrauß so gut ins Setting passte, dass man meinen konnte, die Braut hätte ihn abseits des Waldweges aufgenommen. Der Bräutigam präsentierte sich als moderner Dandy mit edlem Anzug in klassischem Schwarz. Und die Ringe dienten nicht nur als Symbole des Eheversprechens, sondern erinnerten mit ihrer rauen Oberfläche auch an jene Steinwände, zwischen denen selbiges gegeben wurde.

Nach der Trauungszeremonie genossen Mann und Frau ein köstliches „Hochzeitsdinner to go“ in Form eines gemütlichen Picknicks. Als die Sonne sich schließlich zurückgezogen hatte, sorgten kuschelige Decken und ein stimmungsvolles Lagerfeuer für wohlige Wärme. In einigen Wochen wird das Brautpaar die Ehe bei einem Grillfest mit Freunden feiern. Was es bis dahin tut, ist, wie diese Elopement-Hochzeit, ein schönes Geheimnis.

Hochzeitsfotografie: Eva Sutter | Matthias Rhomberg . fotograf
Konzept & Organisation: Ländle Wedding
Brautkleid: Happiness Brautmoden
Bräutigam-Maßanzug: Filip Zlatkovic - Mode nach Maß
Hair & Make-up: newstyle
Ringe & Schmuck: EQUIV
Floristik: Liebeleih
Freie Trauung: Natalie Barfus
Catering: Begeisterei
Papeterie: Michelle Kreil Design

Dienstleister dieses Shootings:

Weitere Ideen für eure Hochzeit

Elopement-Hochzeit in natürlicher Kathedrale

get featured

Du hast ein Shooting für uns?

Shooting einsenden