8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

Wenn ihr euch schon länger als zehn Minuten mit eurer Hochzeitsplanung beschäftigt, habt ihr sie bestimmt schon entdeckt: Die unzähligen Online-Listen, die alle von Dingen erzählen, die es­sen­zi­ell für die Hochzeit sind und die ihr auf keinen Fall vergessen dürft. Das hier ist keine davon.

Stattdessen findet ihr hier 8 Dinge, die lediglich Nice-to-haves sind – vergleichbar mit einem dekorativen grünen Stiel, der die Kirsche auf der Sahnehaube einer imaginären Hochzeitstorte ziert. Keiner der hier gelisteten Punkte ist notwendig, um eine schöne Hochzeit zu feiern. Doch im Fall der Fälle können sie eine Hochzeit retten oder zumindest von „schön“ auf „wunderschön“ steigern. Es sind Kleinigkeiten, an die viele Brautpaare nicht denken.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

1. Das eigene Make-up-Täschchen in der Nähe haben.

Wie an kaum einem anderen Tag möchte man auf der eigenen Hochzeit perfekt aussehen. Das Problem: Egal wie perfekt die Visagistin ihre Arbeit macht, alles an der Feier scheint sie zunichtemachen zu wollen: Stürmische Glückwünsche, Freudentränen und vor allem bei Müttern kommen da noch Kinderhände hinzu. Im Laufe des Tages wird das Styling unvermeidbar Spuren davontragen. Da kann es nützlich sein, das eigene Make-up in der Nähe zu haben. Sollte die Visagistin nicht auf der Gästeliste stehen, wird es wahrscheinlich nicht mehr perfekt, aber für eine kleine Auffrischung genügt es allemal.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

2. Hemd- und Krawatten-Backup

Wenn wir Murphys Gesetz Glauben schenken, dann wird alles schiefgehen, was schiefgehen kann. Für die Hochzeit bedeutet das: Die Krawatte wird mit Essen bekleckert, das Hemd wird einen Knopf verlieren und der Lippenstift-Fleck am Kragen wird auf den Hochzeitsfotos ständig die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Es sei denn, man beauftragt den Trauzeugen oder die Trauzeugin mit der Verwahrung eines Ersatz-Gewandes. Bei Bedarf wird schnell das Hemd gewechselt und schon würde Frank Sinatra neben dem Bräutigam wie ein Obdachloser aussehen.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

3. Schuh-bidu

Unabhängig davon, ob sie permanent sichtbar sind oder ob das Brautkleid nur ab und an einen Blick auf die Schuhe freigibt – perfekt müssen sie immer sein. Mit entsprechend viel Bedacht werden sie gewählt, und doch sagen wir nun: Packt auch Sneakers ein. Egal wie schön die Schuhe sind, nach einer gewissen Zeitspanne werden sich die Füße nach etwas Bequemerem sehnen. Warum also nicht zur späten Stunde zu den Lieblings-Sneakern wechseln und die wiedergewonnene Bequemlichkeit gleich auf die Tanzfläche tragen? Sogar Cinderella schlüpfte kurz vor Mitternacht aus ihren Glaspantoffeln.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

4. Das kleine Flugzeug-Icon

Ihr kennt doch diese unglaublich unsympathischen Menschen, die im Kino ihr Handy anlassen und im schlimmsten Fall sogar während des Films telefonieren. Ziemlich sicher habt ihr diese Menschen auch auf eurer Gästeliste. Um nie zu erfahren, wer es ist, und um euch somit ein trauriges Ende einer Freundschaft zu ersparen: Bittet eure Gäste vor der Trauung darum, ihre Smartphones auszuschalten oder – für den Fall, dass sie Fotos machen wollen – zumindest den Flugmodus zu aktivieren. Bevor ihr fragt: Nein, lautlos genügt nicht. Wenn alles still ist und die Gäste gerade mit angehaltenem Atem auf das „Ja“ warten, hat ein vibrierendes Smartphone plötzlich die Lautstärke einer Steinbruch-Sprengung.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

5. Kein Brot, aber Spiele!

All die Gefühle, die schicken Outfits, die schöne Deko und das leckere Essen – Hochzeiten sind etwas Wundervolles. Zumindest, wenn man nicht neun Jahre alt ist. Mit neun sind sie langweilig und öde: doofe Erwachsenen-Veranstaltungen ohne Superhelden, ohne Fußball und ohne Fortnite. Tut das den Kids nicht an und sorgt für genügend Spiel, Spaß und Spannung. Dazu müsst ihr eure Feier nicht zwingend mit einer Hüpfburg ausstatten, schon Kleinigkeiten können einen großen Unterschied machen. Wenn eure Location über den notwendigen Platz im Freien verfügt, ist ein Fußball bestimmt eine gute Idee. Straßenmalkreiden sorgen für Beschäftigung und lassen Kunstwerke entstehen. Mit Brett- und Kinder-Kartenspielen können die Kids auch drinnen Spaß haben, und falls ihr lediglich ein Kind auf eurer Gästeliste habt, zeigt Gnade und organisiert eine Nintendo Switch.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

6. Unlimited Power

Obwohl ihr einen Fotografen oder eine Fotografin vor Ort habt, werden Beate und Yasemin unbedingt selbst Fotos machen wollen. Auch Micha und Simon sind der Meinung, dass sie mit ihren Galaxy-Plus-Pro-Pixel-iPhones Fotos machen können, die denen der Profis in nichts nachstehen. Lasst sie in dem Glauben. Damit ihre Smartphones auch den ganzen Abend genügend Saft haben, stattet die Location mit Powerbanks und/oder passenden Ladekabeln aus. Ein Micro-USB-, ein USB-C- und ein Lightning-Kabel sollten genügen.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

7. Hochzeits-Hashtag

Wenn eure Gäste schon Fotos machen, dann solltet ihr auch etwas davon haben. Das könnt ihr erreichen, indem ihr einen Hashtag für eure Hochzeit festlegt und euren Gästen sagt, dass sie alles, was sie auf Social Media posten, mit eurem Hashtag versehen sollen. Im Idealfall sollte es natürlich ein einzigartiger Hashtag sein. Falls euch nichts Passendes einfällt, funktionieren in der Regel auch eure Vornamen mit dem Hochzeitsdatum. Sollte eure Location über einen großen Screen verfügen, könnt ihr den gleich für eine Social-Wall nutzen. Das sind Programme, die auf Social Media gezielt nach vordefinierten Hashtags suchen und diese auf einem großen Dashboard sammeln. Keine Sorge: Für eure Zwecke kostet das keinen Cent. #bestweddingever

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

8. Killing me softly with his Song(wunsch)

Dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn ihr eine DJane oder einen DJ für eure Hochzeit engagiert: Legt eine No-Go-Songliste an. Micha wird mit AC/DC unbedingt zeigen wollen, was für ein Teufelskerl er ist. Yasemin wird sich „Single Ladies“ von Beyoncé wünschen und der Braut zurufen: „Hey, weißt du noch, wie wir dazu abgingen?“, und Beate wird „My Heart Will Go On“ hören wollen, weil sie den Song so schön romantisch findet. Doch eure Liste soll kein Verbot sein, sondern ein Spiel. Informiert die Gäste darüber, dass es diese Liste gibt, und wer beim Wünschen einen Treffer landet, muss mindestens einen Euro ins Klischee-Schwein werfen.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

Disclaimer

Lieber Micha, lieber Simon, liebe Yasemin, liebe Beate, wir haben eure Namen zwar geändert, wenn ihr euch aber dennoch wiedererkannt habt: Wir haben euch trotzdem lieb.

8 Nice-to-haves für die Hochzeit, an die viele nicht denken

5. April 2021

Konditorinnen aus Österreich
Hochzeitslocations in Österreich
Das könnte dich auch interessieren