Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

geschrieben von

Dominik

/

Die Agape ist ein jahrtausendealter Brauch, der seinen Ursprung im christlichen Glauben hat und neben Hochzeiten auch bei anderen wichtigen Ereignissen wie Taufen, Erstkommunionen und Firmungen ausgerichtet wurde. Heute gibt es die Agape hauptsächlich in Kombination mit einer Hochzeit und für viele Brautpaare ist die Agape mittlerweile das Gleiche wie ein Sektempfang. Das stimmt jedoch nicht ganz. Wo die Unterschiede liegen, was das Wort Agape eigentlich bedeutet und wie ihr eure Hochzeit mit einer wunderschönen Agape aufwerten könnt, verraten euch die nächsten Absätze.

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

Was bedeutet Agape?

So kurz wie möglich erklärt, stammt das Wort Agape aus dem Altgriechischen und bezeichnet eine von Gott inspirierte, uneigennützige Liebe zu den Mitmenschen. Als Ausdruck dieser Liebe entstand schließlich eine Liebesmahlfeier, – ein gemeinsames Mahl, zu dem jeder Gast Speisen mitbrachte, sodass alle von allem essen konnten. Natürlich hat sich die Agape im Laufe der Jahrhunderte gewandelt und vor allem in Österreich und der Alpenregion etablierte sich der Brauch, am Tag der Hochzeit die eigene Heimatgemeinde zur Agape zu laden. So versammelten sich während der Trauung alle Dorfbewohner bei der Kirche, brachten kleine Gaben mit und gratulierten dem frisch vermählte Ehepaar, bevor dieses sich mit der Familie zum Abendessen verabschiedete.

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

Der Unterschied zwischen Agape und Sektempfang

Heutzutage werdet ihr wohl nicht das ganze Dorf zu eurer Agape laden, stattdessen gesellen sich Arbeitskolleginnen und -kollegen, Nachbarn, Geschäftspartner oder entfernte Verwandte zu eurer Hochzeitsgesellschaft. Doch diese bringen in der Regel kein Essen, sondern ggf. kleine Geschenke für euch mit. Ansonsten hat sich wenig verändert: Die Gäste versammeln sich vor Kirche oder Standesamt, gratulieren euch, essen eine Kleinigkeit und stoßen auf euch und eure gemeinsame Zukunft an. Doch was ist das?! In den Gläsern der Gäste befindet sich Sekt! Gründet eine Telegram-Gruppe, sagt Aluhut-Andy Bescheid, eine große Verschwörung wurde aufgedeckt! Die Agape und der Sektempfang sind doch das Gleiche.

Nicht ganz. Die Apage dient hauptsächlich dazu, jenen Menschen, die euch nicht zur anschließenden Feier begleiten können, die Möglichkeit zu geben, Teil eures großen Tages zu sein. Das Anstoßen mit Sekt ist lediglich ein Teil davon. Ein klassischer Sektempfang findet in der Regel bei der eigentlichen Hochzeitslocation statt. Dort heißt ihr eure Gäste mit einem Glas Sekt willkommen und versüßt ihnen so die Wartezeit bis zum Dinner.

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

Was isst man bei der Agape

Neben Sekt, Bier, Spritzwein und alkoholfreien Getränken werden bei der Agape auch kleine Snacks gereicht. Traditionell sind das belegte Brötchen, gefüllte Brezel oder klassisches Fingerfood wie Melone im Speckmantel. Doch auch Sushi-Platten, Tapas oder Mini-Burger erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Versucht lediglich darauf zu achten, für möglichst alle Gäste etwas anzubieten. Denkt dabei nicht nur an die Vegetarier und Veganer in eurer Hochzeitsgesellschaft, sondern auch an eure jungen Gäste. Viele Kinder werden von fancy Food abgeschreckt. Doch dieses Problem lässt sich leicht mit einem Süßigkeitenkorb oder einem Sweet-Table lösen, den ihr häufig zusammen mit eurer Hochzeitstorte ordern könnt.

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

Here were are now, entertain us

Auch wenn der Trend rückläufig ist, nutzen noch immer viele Paare die Zeit während der Agape für das Paarshooting. Je nachdem, wie euer Zeitplan aussieht, kann es daher sein, dass die Agape etwas länger dauert. Doch irgendwann sind alle Fragen zum Wetter geklärt und die Auswahl an weiteren Small-Talk-Themen lässt schnell nach. Daher werden euch eure Gäste dankbar sein, wenn ihr für etwas Entertainment während der Agape sorgt. Das könnte beispielsweise eine Band, ein DJ oder vielleicht sogar ein Zauberer übernehmen. Vor allem Kids wollen unterhalten werden. Doch zum Glück braucht es da nicht viel. Mit kleinen Geschicklichkeitsspielen wie einem Tellerdreh-Set, Stelzen, einem Balance-Board oder einem Kendama können sich die Kleinen gut für eine Weile beschäftigen, ehe sie nach den Smartphones der Eltern verlangen.

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?

Agape – ja oder nein

Ob ihr eine Agape planen solltet oder nicht, ist Geschmackssache. Wir empfehlen euch, die Entscheidung während der Planung der Gästeliste zu treffen. Wenn ihr sehr viele Wackelkandidaten habt, ist eine Einladung zur Agape häufig ein guter Kompromiss. Wenn euch andererseits die Zusammenstellung der Liste leicht fällt, dann ist ein Sektempfang bei der Hochzeitslocation vielleicht die bessere Wahl.

Schließlich müsst ihr für eine Agape beim Standesamt oder bei der Kirche recht viel organisieren, – auch wenn euch Freunde und Verwandte bestimmt gerne beim Aufbau und Ausschank behilflich sind. Doch die meisten Locations sind bestens auf einen Sektempfang vorbereitet und unterstützen euch gerne bei der Umsetzung. So müsst ihr euch weder um die Gläser noch die Getränke, das Essen oder den Auf- und Abbau kümmern. Auch bei einem Sektempfang habt ihr die Möglichkeit, das Zeitfenster zu nutzen, um Fotos zu machen. Wenn ihr eure Gäste aber nicht warten lassen wollt, haben wir euch hier die besten Zeitpunkte für ein Brautpaarshooting zusammengefasst.

Was ist eine Agape bei der Hochzeit?
Was ist eine Agape bei der Hochzeit?
Was ist eine Agape bei der Hochzeit?
Was ist eine Agape bei der Hochzeit?
Was ist eine Agape bei der Hochzeit?
Konditorinnen aus Österreich
Hochzeitslocations in Österreich
Das könnte dich auch interessieren