Wie erstelle ich ein Wedding Design?

Wie erstelle ich ein Wedding Design?

28. Februar 2021

Auch wenn du gerade erst mit der Hochzeitsplanung begonnen hast, steckst du sicher schon mitten in der großen Wunderwelt der Hochzeitsinspiration. Eine Idee jagt die nächste und eine Hochzeitsreportage im Internet ist schöner als die andere. Was das Geheimnis einer schön gestalteten Hochzeit ist? Ein stimmiges Konzept, das sich von Anfang bis Ende und durch alle noch so kleinen Details durchzieht. Der rote Faden. Er sorgt für einen wunderschönen Look, ein tolles Feeling, das gewisse Etwas und eine sinnvolle Struktur. Wir verraten dir, wie man den roten Faden findet und ein Wedding Design Konzept erstellt.

Hochzeit Farbthema Gelb
Für diese Hochzeitsinspiration wurde Gelb als Farbthema gewählt. Bild © Alexandra Reichl

1. Das Farbthema

Als allererstes solltet ihr euch gemeinsam überlegen, welche Farben ihr mögt und welche nicht. Im Idealfall sollten die gewählten Farben zur Jahreszeit passen – im Frühling kommen eher zarte Farben zum Einsatz, während es im Herbst ruhig auch mal dunkler und knalliger sein darf. Hier sollte auch schon die Saisonalität der Floristik berücksichtigt werden, da manche Blumen und somit auch manche Farben zu manchen Jahreszeiten gar nicht oder nur schwer (= teurer) erhältlich sind.

2. Der Stil

Es gibt viele verschiedene Stilrichtungen für eine Hochzeit, zum Beispiel Boho, Vintage, minimalistisch, klassisch oder Fine Art. Der Hochzeitsstil sollte im Idealfall passend zur gewählten Location ausgesucht werden. Wer in einem Schloss heiratet, wird wahrscheinlich den Fine Art Stil einer Boho-Hochzeit vorziehen. Aber ein bewusster Stilbruch kann natürlich auch spannend sein. Bei unseren Hochzeitsinspirationen made in Austria findet ihr bestimmt den ein oder anderen Stil, der euch gefällt.

3. Das Moodboard

Erstelle ein Moodboard. Am einfachsten kannst du das auf Pinterest tun. Hier kannst du separate Pinnwände für separate Farbthemen und Stilrichtungen erstellen, nach passenden Bildern suchen und diese zur jeweiligen Pinnwand hinzufügen. Wichtig ist, dass du nach allen möglichen Einzelteilen suchst, die zu einer Hochzeit gehören. Suche nicht nur nach Blumen, sondern auch nach Einladungen, Hochzeitstorte und Accessoires. So siehst du jedes Farbkonzept mit allen Details auf einen Blick, kannst die Konzepte miteinander vergleichen und gemeinsam mit deinem Partner eine Entscheidung treffen.

4. Die Einsatzbereiche

Bestimmt die Bereiche, in welchen das Wedding Design Konzept angewendet werden soll. Soll es sich hauptsächlich in der Dekoration und den Blumen widerspiegeln? Oder sollen auch die Einladungen und die Torte passend dazu gestaltet sein? Sollen die Brautjungfernkleider farblich zur Fliege des Bräutigams und zu den Schuhen der Braut passen? Oder wie wäre mit einem Dresscode für alle Gäste, z. B. ein blaues Accessoire oder Black & White?

Nicht nur für euch selbst, sondern auch für eure Dienstleister ist es sehr hilfreich, ein Moodboard an der Hand zu haben. So können sie mühelos eure Wünsche richtig interpretieren, sodass euer ausgearbeitetes Wedding Design genau nach euren Vorstellungen umgesetzt wird und auch eure Hochzeit so stimmig und schön wird, dass auch sie vielleicht mal andere Bräute auf Pinterest inspirieren wird.

Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Wie erstelle ich ein Wedding Design?
Konditorinnen aus Österreich
Hochzeitslocations in Österreich
Das könnte dich auch interessieren