Im Gespräch mit Konditormeisterin Julia Asen

Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?
Mit 19 Jahren habe ich die HTL für Bildhauerei abgeschlossen und damals schon meine Leidenschaft für Kunst, Malerei und Skulpturen entdeckt. Meine anschließende Lehre zur Zahntechnikerin ging dann in eine ganz andere Richtung. Dennoch bin ich froh über diese Erfahrung, denn in dieser Zeit habe ich meinen Mann kennengelernt, der seither immer an meiner Seite ist. Gemeinsam haben wir einen Sohn, der uns auf Trab hält und für einen lebhaften Alltag sorgt. Vor einigen Jahren habe ich begonnen, meine künstlerische Ader mit der Liebe zum Backen zu verbinden. Schnell habe ich gemerkt, dass darin meine Berufung liegt und habe schließlich meine Ausbildung zur Konditormeisterin absolviert. Ich konnte mir meinen Traum erfüllen und kann heute in meiner eigenen Backstube die Menschen mit Torten, Kuchen und Sü.igkeiten nach Maß verwöhnen!

Was gefällt dir an der Hochzeitsbranche?
Hochzeiten verleihen eine ganz besondere Atmosphäre, und ich freue mich an so einem besonderen Tag ein Teil davon zu sein und dem Hochzeitspaar mit meinen Torten die Feier zu versüßen.

Welchem Trend folgst du aktuell?
Bei mir gibt es nicht nur einen Stil. Ich gehe bewusst ganz auf die Wünsche und Vorstellungen der Brautpaare ein und bin stets für alle Ideen offen – ob modern, traditionell oder ausgefallen!


•••
Interview vom Juni 2020