Im Gespräch mit Inhaberin Nadja Tonini


Wie bist du zu deinem Beruf gekommen?
Einer Verwandten von mir gehörte ein kleines Brautmodengeschäft in Wattens – das felice. Mein Traum der Selbstständigkeit wurde dann vor knapp sieben Jahren wahr, als ich das felice übernommen habe.

Was liebst du an deinem Beruf als Brautsalon-Inhaberin?
Paaren in so hochemotionalen Momenten zur Seite stehen zu dürfen, war für mich immer schon eine große Ehre. Mir gefällt die grundsätzlich positive Stimmung, denn wir haben in unserem Beruf natürlich hauptsächlich mit glücklichen Kunden zu tun. In den vergangenen Jahren durfte ich dadurch auch schon viele Freundschaften schließen. Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn wir gemeinsam mit einer Braut ihr absolutes Traumkleid finden. Nicht selten werden dann ein paar Glückstränchen vergossen....


Welche Trends zeichnen sich aktuell ab?
Spitze, Vintage & Boho bleiben uns erhalten, fließender Chiffon oder weich fließender Tüll ebenso. Doch erleben auch feste Stoffe wie Satin momentan ein absolutes Comeback. Tiefe Dekolletés und gewagte Rückenausschnitte sind aktuell ebenso beliebt wie straighte Cut Outs.

Wie würdest du selbst gerne heiraten?
Ich würde in einem leicht farbig akzentierten Kleid heiraten, allein mit meiner Familie. Das Fest sollte eine ungezwungene und tolle Party mit all unseren liebsten Menschen sein.


•••
Interview vom Juni 2020