Im Gespräch mit Due Talenti

Laura und Matej definieren sich über ihre Zuverlässigkeit, die Leidenschaft zur Musik und die professionelle Umsetzung eurer Wünsche. Ihre Schwerpunkte liegen auf Trauungen und eleganten Agape-Begleitungen.

Wie seid ihr zu eurem Beruf gekommen? 
Matej: Als mir mein Vater ein Keyboard zum sechsten Geburtstag geschenkt hatte, war ich so fasziniert von den vielen Klangmöglichkeiten, dass ich mit 13, als ich ins Jungstudium am Mozarteum Salzburg aufgenommen wurde, beschlossen habe, Pianist zu werden. Laura: Als ich gerade mal sechs/sieben Jahre alt war habe ich immer und überall lautstark geträllert. In weiterer Folge habe ich bei sehr vielen Kinder-Chorprojekten mitgewirkt, woraus sich erste Solo-Rollen ergeben haben, die bis heute geblieben sind. Für mich ist es das schönste Gefühl auf der Welt, mit meiner Stimme Menschen berühren zu dürfen.

Was macht euch so besonders?
„Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an“, ein sehr berühmtes Zitat von E.T.A. Hoffmann, welches unsere „Arbeit“ auf den Punkt bringt. Wir verleihen Hochzeiten eine einzigartige, unvergessliche Atmosphäre und unterstreichen das Jawort durch inidividuelle, auf das Brautpaar abgestimmte Emotionen. Wir wecken musikalisch mit den Lieblingshits des Paares gemeinsame Erinnerungen, geben Mut, Hoffnung und Zuversicht mit auf den Weg. Das Brautpaar kann seinen Tag dank unserer langjährigen Erfahrung, unserer professionellen Ausbildung und unserer Vielseitigkeit auf seine Art und Weise gestalten.

Was liebt ihr an der Hochzeitsbranche?
Wir lieben die Flexibilität, die Abwechslung und jedes einzelne Brautpaar. Jede Hochzeit und jedes Event ist etwas ganz Besonderes. Das Brautpaar individuell zu betreuen – vom Kennenlernen über die gemeinsame Liederauswahl bis hin zu den emotionalen, oft glück- und tränenreichen Momenten – macht die Hochzeitsbranche für uns zu etwas ganz Besonderem. 

Welchen Trend erkennt ihr aktuell?
Unserer Auffassung nach ist ein Trend momentan sehr deutlich ersichtlich: Qualität vor Quantität.

Wie möchtet ihr selbst heiraten?
Wir wünschen uns eine freie Trauung in der Natur, tolle Musik, die unter die Haut geht (als Musiker sind wir hier natürlich sehr kritisch), gutes Essen und eine stimmungsvolle Partynacht mit unseren liebsten Menschen und Wegbegleitern. 


•••
Interview vom Juli 2021